Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Der Gesetzgeber rahmt die Arbeit in Unternehmen mit einer Reihe von Vorschriften zum Schutz aller Beteiligten ein. In manchen Bereichen besteht ein besonders hohes Gefährdungspotenzial für Menschen. Dem tragen die Arbeitsschutz- und Arbeitssicherheitsregelungen Rechnung. Die jeweils Verantwortlichen müssen sich mit ihnen auseinandersetzen und einen umfassenden Pflichtkatalog beachten. Ebenso kommt der Dokumentation in diesen Bereichen eine große Bedeutung zu. Sie bekommen auf den folgenden Seiten Informationen zu verschiedenen Teilbereichen im Arbeitsschutz/in der Arbeitssicherheit. Hier lernen Sie auch die KEVOX-Lösungen für die digitale Dokumentation kennen – denn fest steht: Die Zeiten vom Klemmbrett unter dem Arm, von händischen Aufzeichnungen bei umfassender Nacharbeit und viel Verwaltungsarbeit sind im Arbeitsschutz lange vorbei.

Sie können hier nachvollziehen, wie Sie wertvolle Zeit mit digitalen Software- und App-Lösungen von KEVOX bei der Dokumentation Ihres Pflichtkatalogs sparen. So lernen Sie die Vorzüge digitaler Dokumentation-Software mit oder ohne Cloud-Speicherung, höchsten Datenschutzstandards und vielen Arbeitshilfen kennen.

Die Krankenhausumgebung stellt den Arbeitsschutz vor besondere Herausforderungen. Wer in der Pflege kranker Menschen tätig ist, ist intensiven körperlichen und seelischen Belastungen ausgesetzt. Zu diesen gesteigerten physischen und psychischen Anforderungen kommen Hygienegefahren hinzu. Viren und Keime finden im Krankenhaus oft günstige Bedingungen der Verbreitung. Auf Klinikleitungen und Betreiber kommen deshalb ebenso gesteigerte Anforderungen im Arbeitsschutz zu. Dabei steht insbesondere die jeweilige Gefährdungsbeurteilung für die einzelne Einrichtung im Fokus. Hierzu stellt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales technische Regeln auf. Die Unfallversicherungsträger steuern Unfallverhütungsvorschriften bei, die einzuhalten sind. Der Maßnahmenkatalog, der von den Verantwortlichen zu beachten ist, ist stetiger Veränderung unterworfen. Die Dokumentation erfasst die Gefährdungsbeurteilung selbst und die daraus resultierenden Maßnahmen, deren ständige Anpassung, Einübung und Durchführung. Nur mit einer ausreichenden Dokumentation können sich Verantwortliche im Schadensfall entlasten.

...
Mehr lesen

Der Umgang mit Leitern und Tritten in Unternehmen will gelernt sein. Es handelt sich um Arbeitsmittel, die ein hohes Gefährdungsrisiko bergen. Hier hat der Gesetzgeber bestimmte Formen der Unterweisung für den Umgang mit diesen Arbeitsmitteln vorgesehen. Erfahren Sie in diesem Beitrag mehr zum Thema und dazu, wie die Dokumentation Ihrer Unterweisungen im Unternehmen aussehen muss.

...
Mehr lesen

Das Gefährdungspotenzial von Leitern und Tritten ist besonders hoch, wenn diese Mängel aufweisen. Diese Arbeitsmittel müssen regelmäßig auf Defekte und Mängel geprüft werden. Wir geben Ihnen hier wertvolle Informationen dazu, was der Gesetzgeber in diesem Bereich von Ihnen erwartet und wie Sie angemessen dokumentieren.

...
Mehr lesen

Das Gefährdungspotenzial ist grundsätzlich bei Regalen in Unternehmen erhöht. Gesetzliche Regelungen und Verordnungen sehen entsprechende Grundsätze für den Umgang mit Regalen vor. Wir machen Sie sachkundig. In unserem Beitrag fassen wir zusammen, was bei der Regalprüfung notwendig ist, wie Sie dokumentieren und in welchen Zeiträumen Sie regelmäßig prüfen müssen.

...
Mehr lesen

Der Umgang mit elektrischem Strom erfordert besondere Sicherheitsmaßnahmen. Dementsprechend hat der Gesetzgeber im Arbeitsschutz mannigfache Regelungen getroffen. Als Verantwortlicher erfahren Sie hier mehr über Ihre Pflichten beim Betrieb von elektrischen Anlagen und im Umgang mit elektrischen Betriebsmitteln. Wir vermitteln Ihnen Kenntnisse zur Dokumentation in diesem Bereich.

...
Mehr lesen

Elektrischer Strom stellt per se eine Gefahrenquelle dar. Die Betriebssicherheitsverordnung stellt bestimmte gesetzliche Regelungen auf, die bei der Prüfung und Wartung elektrischer Anlagen einzuhalten sind. Jeder Prüfvorgang erfordert ein Prüfprotokoll. Die Prüfung elektrischer Anlagen darf nur ausgebildetes Fachpersonal vornehmen. Mit einer Dokumentationssoftware lässt sich die Prüfung besonders systematisch durchführen. Ebenso ist das Prüfprotokoll in kurzer Zeit rechtssicher erstellt.

...
Mehr lesen

Sie lernen hier, wie der Sicherheitsbeauftragte Sie im Unternehmen bei der Umsetzung von Arbeitsschutzmaßnahmen unterstützt. In diesem Blogbeitrag geben wir Ihnen Informationen dazu, wie Sicherheitsbeauftragte bestellt werden, welche Qualifikationen sie haben müssen und was im Zusammenhang mit dieser Position alles zu beachten ist.

...
Mehr lesen

Kennen Sie die Bedeutung von verschiedenen Symbolen und Siegeln im Arbeitsschutz? Wir klären Sie auf. Symbole und Siegel sind wichtige Hinweisgeber zu anstehenden Prüfungen, zu besonderen Gefahren und vielem mehr. Sie gehören zum Arbeitsschutz, und als Verantwortlicher müssen Sie alle kennen. Das
Notwendige erfahren Sie in diesem Beitrag.

...
Mehr lesen

Baustellen schaffen regelmäßig eine unübersichtliche Arbeitssituation. Schwere Geräte, viele Menschen und schwierige Verhältnisse auf dem Gelände bergen Gefahren für Arbeitnehmer. Wir informieren Sie zu Ihren Pflichten als Verantwortlicher bei der Sicherung von Baustellen und der Durchsetzung von Arbeitsschutzmaßnahmen. Sie erfahren, wie Sie sich die Dokumentation mit einer digitalen Lösung erleichtern können.

...
Mehr lesen

Die Gefährdungsbeurteilung ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Arbeitsschutzes in Unternehmen. Dieser Beitrag stellt Ihnen vor, nach welchen Kriterien Sie eine individuelle Gefährdungsbeurteilung durchführen und wie Sie dokumentieren müssen. Sie erfahren, unter welchen Umständen Sie Anpassungen bei der Gefährdungsbeurteilung vornehmen müssen.

...
Mehr lesen

Der technische Arbeitsschutz bildet einen maßgeblichen Teil des Arbeitsschutzes. Wissen Sie, wie er sich vom sozialen Arbeitsschutz unterscheidet? Sie erfahren hier mehr zum Thema, zu den gesetzlichen Grundlagen, zur Umsetzung und zu den individuellen Pflichten für Ihr Unternehmen.

...
Mehr lesen

Die angemessene Dokumentation Ihrer Arbeitsschutzmaßnahmen sichert Ihnen die Möglichkeit, sich bei Ereignissen wie Arbeitsunfällen von der Verantwortung/Haftung zu entlasten. Sie gehört deshalb zwingend zum Arbeitsschutz dazu. Mit einer modernen, digitalen Lösung erfüllen Sie alle Anforderungen an eine rechtssichere und gerichtsfeste Dokumentation. Hier stellen wir Ihnen Ihre Möglichkeiten vor.

...
Mehr lesen

Arbeitgebers zum Schutz der Arbeitnehmer“
Die Gesetzgebung im Bereich Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit ist umfangreich. Als Verantwortlicher können Sie sich nicht darauf berufen, einzelne Verordnungen oder Regelungen nicht zu kennen. Sie verschaffen sich in diesem Beitrag einen Überblick über das geltende Recht im Arbeitsschutz.

...
Mehr lesen

Der Brandschutz und somit auch die Behebung entstandener Brandschutzmängel zählt bei Immobilien und Anlagen zu den wichtigsten Pflichtaufgaben von Betreibern und Eigentümern. Brände und Explosionen haben in von Menschen genutzten oder bewohnten Bereichen ein hohes Gefahrenpotenzial. Brandschutz umfasst dabei vorbeugende und abwehrende Maßnahmen. Die Maßnahmen sind unmittelbar mit der Sicherheit und mit Nutzungs- und Betriebserlaubnissen

Mehr lesen

Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz sind in Deutschland besonders wichtig. Aus diesem Grund müssen regelmäßig Begehungen durchgeführt werden, welche mittels Checkliste immer den gleichen Ablauf einhalten und mittels Begehungsprotokoll dokumentiert und abgesichert werden. Wie oft eine Begehung erfolgen muss und welche Schwerpunkte dabei zu legen sind, hängt unter anderem von den Arbeitsbedingungen, aber auch von der Größe des

Mehr lesen

In vielen professionellen Bereichen sind Fotodokumentationen und damit auch die Fotodokumentations-App unverzichtbare Teile der täglichen Arbeit. Gutachter, Brandschützer, Baustellenleiter oder Handwerker, das sind nur einige der Berufsgruppen, die immer wieder Texte bzw. Notizen mit Bildern zusammenstellen müssen, um Ihre Arbeit zu dokumentieren.  Im Mittelpunkt stehen hier Haftungs- und Nachweisfragen, ebenso Memo-Funktionen und Verbesserungen für die Zusammenarbeit

Mehr lesen

Die Aufgabenfelder des Brandschutzbeauftragten sind sehr umfangreich und umfassen den baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Brandschutz. Im November 2014 haben sich der Verband der Schadenversicherer (VdS), der Dachverband aller Berufsgenossenschaften (DGUV) und die Vereinigung zur Förderung des deutschen Brandschutzes (vfdb) zusammengesetzt und sich auf eine einheitliche Richtlinie geeinigt, welche die 26 Aufgaben von Brandschutzbeauftragten festlegt –

Mehr lesen

Die regelmäßige Brandschutzbegehung gehört als Bestandteil des Arbeitsschutzes zu den Pflichten des Unternehmers und liegt im Interesse des Unternehmens. Die Vermeidung von Bränden, die Begrenzung der Brandausbreitung und der Erfolg von Rettungs- und Löschmaßnahmen können durch geringfügige Nachlässigkeiten im vorbeugenden Brandschutz schnell untergraben werden. Das rechtzeitige Erkennen und Beseitigen solcher Schwachpunkte hilft, großen Schaden zu

Mehr lesen

In vielen Bereichen, in denen ein Ist-Zustand dokumentiert werden muss, haben Fotodokumentationen einen wichtigen Platz.Das gilt auf der Baustelle ebenso, wie im Brandschutz, im Arbeitsschutz, in der Denkmalpflege, beim Breitbandausbau, im Gebäudemanagement und bei Sachverständigengutachten zum Beispiel nach Verkehrsunfällen. Um ihre Beweisfunktionen erfüllen zu können, werden bestimmte Anforderungen an eine Fotodokumentation gestellt. Eine nachvollziehbare Struktur,

Mehr lesen

Ein Kommentar von Brandschutz-Experte Klaus Meding Auch in diesen Zeiten gelten weiterhin die baurechtlichen Vorschriften aus der Baugenehmigung. Viele Betriebe, Kliniken, Krankenhäuser und Pflegeheime haben für Besucher geschlossen. Aber in den Unternehmen wird zum großen Teil weitergearbeitet. Deshalb muss auch der Brandschutz weiterhin funktionieren. Vielen Unternehmern ist das gar nicht bewusst. Auch in diesen schweren Zeiten

Mehr lesen
>