Warum eine Arbeitsschutzsoftware sinnvoll ist (Interview)

Arbeitsschutz_Arbeitssicherheit_Software_KEVOXArbeitsschutz_Arbeitssicherheit_Software_KEVOX

Die KEVOX Software macht die Dokumentation im Arbeitsschutz und in der Arbeitssicherheit mobil, einfach und rechtssicher. Für unseren heutigen Beitrag, wollten mein Kollege und ich das für Sie aber noch einmal genau wissen. Wie managen unsere Kunden ihre Arbeitsschutzbegehungen mit KEVOX? Wir fragen Wolfgang Schütz. Der Arbeitsschutz- und Brandschutzexperte nutzt KEVOX seit 2013.

Was ist überhaupt Arbeitsschutz?

„Im Prinzip bedeutet Arbeitsschutz, dass die Mitarbeiter genau so gesund von der Arbeit gehen müssen, wie sie zur Arbeit gekommen sind. Sie dürfen keinen Gefahren oder Experimenten ausgesetzt sein. Arbeitsschutz muss gelebt werden.“

Gut. Inwiefern brauchen Sie dafür eine Software?

„Bei Betriebsbegehungen ist die Software sehr wichtig. Problematische Fälle müssen dokumentiert werden. Ein Beispiel: Ist der Aufzugsschacht auf einem Baustellendach nicht ordnungsgemäß gesichert, sondern nur mit einer Palette abgesperrt, so muss ich den Mangel dokumentieren. Dazu mache ich ein Bild, beschreibe den Mangel kurz und schreibe die entsprechende Maßnahme, die durchzuführen ist, dazu. Praktisch ist jetzt, dass ich den Mangelbericht mit der KEVOX Software einfach ausdrucken kann. Das Ampelsystem in KEVOX zeigt, welche Mängel ein hohes Gefahrenpotential darstellen. Ich schreibe die Teilnehmer und die Verteiler in die Berichtsvorlage. Dazu gehören z.B. die Bauherren, die Architekten und die Bauleiter. Dann versende ich den Begehungsbericht als PDF per E-Mail an alle Zuständigen. Früher hat mich die Erstellung der Gefährdungsbeurteilungen rund 1,5- bis 2-mal die Begehungszeit gekostet. Wenn die Mängel erledigt sind, bekomme ich den Bericht mit der Meldung wer und wann den Mangel beseitigt hat wieder zurück. Jetzt kann ich in den Listen den Status verändern und die Mängel verschwinden aus der Ansicht „offene Mängel“. Es war mir wichtig, dass die Mängel nie ganz aus dem System verschwinden. Ich will rechtssicher sein. Deswegen muss ich auch die erlegten Mängel im Notfall wieder aufrufen können und alle Details einsehen.“

Prima, das führt uns direkt zu unserer nächsten Frage. Warum haben Sie sich für KEVOX entschieden Herr Schütz

„Nun, die Rechtssicherheit hat bei mir höchste Priorität. Die hatte ich ja jetzt bereits erwähnt. Ansonsten lobe ich die hervorragende Beratung des KEVOX-Teams. Fachlich ist die Beratung wirklich hervorragend und die Hilfestellung vor und nach dem Softwareerwerb ist einfach gut. Wenn man sich mit Ihnen um 14 Uhr verabredet, dann wird man auch um Punkt 14 Uhr angerufen. Verlässlichkeit ist mir wirklich wichtig. Ich erinnere mich daran, wie der Herr Tobinski mit mir meine Checklisten erarbeitet hat. So habe ich nun genau mein Formular für wiederkehrende Maßnahmen, wie z.B. für das Prüfen von Brandschutztüren, das ich immer wieder ausfüllen kann. Das Erstellen von externen Excel-Tabellen entfällt dadurch. Beim Ausfüllen der Checkliste legt KEVOX sogar automatisch neue anfallende Aufgaben für mich an.
Jetzt, nachdem ich KEVOX eingeführt habe, kann ich sagen, dass ich mich immer wieder für KEVOX entscheiden würde, weil mir die automatisch zur Verfügung gestellten Updates so gut gefallen. Ich bin, ohne Aufwand, immer auf dem neusten Stand. Das ist wirklich toll.“

Sie haben bereits die Arbeit mit Checklisten erwähnt. Welche anderen Funktionen nutzen Sie von KEVOX besonders? Oder anders gesagt: Welche KEVOX-Funktion möchten Sie nicht mehr missen?

Wiederkehrende Prüfungen. Ich werde immer an aktuelle Prüfungen z.B. von Brandschutztüren oder Hydranten erinnert. Das sind Prüfungen die einmal im Jahr durchgeführt werden müssen. Die Listen und Erinnerungen sind sehr praktisch. Betriebsbegehungen müssen auch immer wieder gemacht werden. Ich kann den verschiedenen Firmen aufzeigen, was wir vor einem Jahr für eine Arbeitsschutzbegehung gemacht haben.“

Jetzt haben Sie uns erzählt, wie KEVOX Sie bei der Arbeitsschutzbegehung unterstützt und Ihnen die Nacharbeit erleichtert, sowie eine schnelle und vollständige Übersicht über die bereits durchgeführten Prüfungen bzw. Begehungen verschafft. Wie viel Zeit sparen Sie denn mit der Software?

„Nun besonders viel Zeit spare ich, wenn Mängel wiederkehrend sind. Dann kann ich einfach aus den Vorlagen auswählen. Wenn ich neue Mängel eintragen muss, komme ich plus minus Null raus, im Vergleich zur handschriftlichen Dokumentation. Wie ich vorhin aber schon sagte, die Erstellung von Arbeitsschutzberichten hat mich früher ca. 1,5- bis 2-mal die Begehungszeit gekostet. Heute drücke ich auf einen Knopf (lachen).“

Wir danken Herrn Schütz für das Interview. Bei fachlichen Fragen rund um Arbeitsschutz und Brandschutz und auch bei Fragen rund um die richtige Software, sind Sie bei Herrn Schütz und seiner Firma an der richtigen Adresse.“

Kontakt:
Wolfgang Schütz
Firma: Arbeitssicherheit-Brandschutz-Schütz, Tulpenstraße 4, 36041 Fulda

Passendes Produkt

KEVOX Software für mobile Dokumentation im Arbeitsschutz

Dokumentieren Sie Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit einfach, mobil & zeitsparend.

(Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Sprechen Sie uns an.)

Katalog anfordern

>