Datenschutz und mobile Dokumentation mit KEVOX

Datensicherheit und Datenschutz dank KEVOX Software und Apps

Die DSGVO ist seit Mai 2018 in aller Munde. Kaum einer ist an dem Thema Datenschutz vorbeigekommen und auch wir von KEVOX haben uns noch intensiver mit der Datensicherheit auseinandergesetzt. Sie sind sich unsicher, was mit Ihren Projektdaten und mit Ihren personenbezogenen Daten bei KEVOX passiert? Wir klären Sie auf!

Welche Gefahren birgt die digitale Dokumentation mit mobiler Software?

Mobile Dokumentation klingt einfach, sollte aber mit Bedacht angegangen werden. Haben Sie zum Beispiel daran gedacht, welche Probleme entstehen, wenn vertrauliche Informationen zu Kamerasystemen, Sicherungen, Türmechanismen oder Alarmanlagen geprüft und dokumentiert werden müssen? Sind Sie sich bewusst, was passieren kann, wenn jeder Mitarbeiter statt ausgewählte Personen die Detailinformationen in die Hände bekommen? Wir haben uns darum Gedanken gemacht! KEVOX nutzt die Techniken der hybriden Cloud, schränkt aber den Zugriff auf die Informationen ein. In KEVOX GO erhalten Nutzer nur zu Informationen Zugang, die für ihre Aufgabe relevant sind. Nach Beendigung der Arbeit kann auf diese Daten nicht mehr zugegriffen werden.

Zugriff auf Daten durch die KEVOX TaskReport App einschränken

Bei Clouds ist es Standard, dass Zugangsdaten und Passwörter weitergegeben werden müssen, wenn fremde Dienstleistungsunternehmen auf bestimmte Informationen oder Projekte zugreifen sollen. Hier lauern jedoch zahlreiche Gefahren: In der Hektik des Alltags vergessen Sie vielleicht schnell, einzelnen Personen die Zugangsrechte, die eigentlich nur temporär für ein Projekt gedacht waren, wieder zu entziehen.

Wir haben diese Problematik so gelöst: Aus KEVOX heraus können Sie über die KEVOX TaskReport App schnell und einfach Aufgaben an bestimmte Personen weitergeben. Zu den Aufgaben können Restarbeiten, Beanstandungen sowie Instandhaltungen, aber auch die Beseitigung von Mängeln zählen. Die zuständigen Personen haben zuvor die kostenlose TaskReport App auf Ihrem Smartphone installiert. Sobald sie die Arbeitsaufträge abgearbeitet und an Sie in Echtzeit zurückgeschickt haben, werden sie in das KEVOX-Gesamtsystem eingespielt. Anschließend ist das Projekt abgeschlossen und der TaskReport-Anwender hat keinen Zugang mehr dazu. Der TaskReport-User hat nur einen temporären Zugriff auf Ihre Daten. Und auch nur auf die Daten und Informationen, die Sie freigegeben haben. Soll sich der Dienstleister nur um die Instandhaltung der Türen kümmern, stellen Sie ihm auch nur die dafür notwendigen Informationen zur Verfügung.

Die KEVOX GO App, Synchronisationen und der Datenschutz

Generell können Sie mit der KEVOX Lösung auch offline arbeiten. Kommen bei Ihnen aber sowohl die Software als auch die KEVOX GO App zum Einsatz, bleibt es nicht aus, dass die beiden Systeme untereinander synchronisiert werden - schließlich möchten Sie ja genau diese manuelle Nacharbeit einsparen. Die Synchronisation zwischen App und Software gewährleistet somit eine einwandfreie Funktion der Anwendungen. Aber auch ohne Zusammenarbeit mit der Software dient die Synchronisation der App dazu, dass Sie auch die Webversion auf go.kevox.de nutzen können, um zum Beispiel Adressen und Textbausteine anzulegen und Ihre Projekte zu verwalten. Zusätzlich wird die Synchronisation für die Erstellung von Druckvorlagen, zur Lizenzprüfung und für die Speicherung von BackUps benötigt.

Die Daten zwischen App und go.kevox.de werden grundsätzlich verschlüsselt übertragen. Wir bauen auf Datensicherheit "Made in Germany". Ihre Daten liegen in deutschen Rechenzentren, die höchste europäische Standards erfüllen. Für die Synchronisation Ihrer Daten verwenden wir sichere und moderne Cloud-Technologien, die skalierbar und hoch verfügbar sind.

Ihre Daten sind in der KEVOX Management Lösung sicher

Datenschutz und Datensicherheit dank KEVOX

Datenschutz und Datensicherheit dank KEVOX


Um mit der KEVOX Software mobil auf dem Tablet zu dokumentieren, ist keine Internetverbindung notwendig, die Dokumentation vor Ort erfolgt offline: Dadurch können Sie an Orten ohne Internetzugang (Tiefgaragen, Tunnel) ungestört und reibungslos dokumentieren. Einzig für die anschließende Datenübertragung an das KEVOX-Hauptsystem benötigen Sie einen Internetanschluss (im besten Fall über einen WLAN-Zugang). In jedem Fall werden Ihre Daten aber nicht an eine Cloud übertragen. Nutzen Sie eine lokale Version, befinden sich die Daten nur auf Ihrem Tablet bzw. PC. Und auch bei der Server-Lösung werden Ihre Projekte nicht an uns übertragen, sondern liegen auf Ihren eigenen Servern. So sind all Ihre Projektdaten vor Dritten geschützt.

Auch Speicherplatz steht in KEVOX reichlich zur Verfügung. Bereits ab der Version KEVOX OFFICE können Sie unendlich viele Projekte abspeichern. Zudem werden in KEVOX sämtliche Vorgänge dokumentiert: Wer hat an dem Projekt gearbeitet? Welche Maßnahmen hat der Zuständige durchgeführt? Wann hat er den Mangel beseitigt? Wurden Arbeiten eventuell wieder rückgängig gemacht? So kann jederzeit eingesehen werden, wer was gemacht hat. Mit KEVOX können Sie vertrauensvoll die mobile Dokumentation angehen – wir haben für Sie an alle Sicherheitsaspekte gedacht.

Der KEVOX Datenschutz im Allgemeinen

Ihre personenbezogenen Daten, Auftragsbestätigungen, E-Mails und Rechnungen speichern wir bei uns nur unter Einhaltung der strengen Datenschutzbedingungen nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), gültig seit 25.05.2018. Wir sind stetig dabei uns zu verbessern und werden selbstverständlich auch in Zukunft die maximalen Sicherheitsstandards einhalten.

Wenn Sie sich näher darüber informieren möchten, was mit Ihren Daten bei KEVOX passiert, lesen Sie gerne unsere Datenschutzhinweise. Bei weiteren Fragen, die Sie beschäftigen, zögern Sie nicht, uns anzurufen: +49 234 60609990.

>